Voralpen Express - Bekannter Schweizer Zug

Ein sehr beliebtes Ziel für Urlaubsreisen ist die landschaftlich so reizvolle Schweiz, die unter vielen anderen Möglichkeiten auch sehr interessante Bahnreisen bietet.

Zu diesen Bahnreisen zählen Fahrten im Nostalgiezug, Erlebnisbahnreisen, Schienenkreuzfahrten ebenso wie Tagestouren. Man kann eine Bahnreise als Mehrtages-Tour buchen oder sich selbst ein individuelles Programm erstellen. Eine ausgezeichnete Möglichkeit für die individuelle Gestaltung bietet der Voralpen Express.

Der Voralpen Express verkehrt zwischen Romanshorn am Bodensee und Luzern am Vierwaldstättersee. Die Fahrt dauert exakt 2 Stunden und 46 Minuten – wenn man die Strecke ohne Pause durchfährt. Da aber der Voralpenexpress im Stundentakt unterwegs ist, kann man ein individuelles Programm zusammenstellen. An jeder einzelnen der insgesamt 15 Stationen hat man Gelegenheit, eine Pause einzulegen und interessante Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, in einer der charmanten Städte einen Bummel zu machen oder sich mit den kulinarischen Köstlichkeiten der Schweizer Küche verwöhnen zu lassen.

Auf der Strecke Romanshorn bis Luzern verkehrt der Voralpen Express von morgens 6.34 Uhr (Abfahrt in Romanshorn) bis abends 18.34 Uhr (letzte Abfahrt Romanshorn bis Luzern, danach nur noch eine Fahrt um 19.34 Uhr bis Rapperswil). In umgekehrter Richtung, Luzern bis Romanshorn, ist die erste Abfahrt um 7.40 Uhr, die letzte um 19.40 Uhr. Allerdings kann man von Rapperswil aus schon ab 6.02 Uhr im Stundentakt nach Luzern gelangen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, an einem der an der Strecke befindlichen Knotenbahnhöfe Anschluss zu anderen Reisezielen zu bekommen, beispielsweise nach Zürich oder Winterthur, Locarno, Basel oder Bern.

Daher bietet die Reise im Voralpen Express sehr viele Variationsmöglichkeiten für einen erlebnisreichen Urlaub.